Lindt Deutschland gewinnt den Deutschen Marketing-Preis 2013

Bei einer feierlichen Gala am 28. November 2013 im Lofthaus in Düsseldorf hat uns der Deutsche Marketing-Verband den Deutschen Marketing-Preis 2013 übergeben. Unser Geschäftsführer Dr. Adalbert Lechner und unsere Marketing Direktorin Heike Bootz nahmen die Auszeichnung für herausragende Marketingleistungen stolz entgegen.


Marketing Direktorin Heike Bootz
und Geschäftsführer Dr. Adalbert Lechner

 

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung! Sie ist sowohl eine Bestätigung unserer langjährigen Marketingstrategie, die konsequent unsere Premium-Positionierung stärkt, als auch Motivation den eingeschlagenen Kurs fortzusetzen.”

(Dr. Adalbert Lechner)


Michael Vagedes, der Vorsitzende der Fachjury, lobte vor allem unsere konsequent marktorientierte Unternehmensführung. Darüber hinaus zeigte er sich von unserem unternehmerischen Mut beeindruckt, auch jenseits der starken Dachmarke mit Submarken wie HELLO und DIVA neue Wege im Marketing zu beschreiten und neue strategische Zielgruppen zu erobern.

Mit unserer Marketingstrategie konnten wir uns gegen mehrere renommierte Wettbewerber für den Deutschen Marketing-Preis 2013 durchsetzen. Damit schreiben wir glücklich die Liste namhafter Preisträger wie Zalando, Lufthansa, Hugo Boss, Porsche, Red Bull und vielen weiteren erfolgreichen Unternehmen fort. Wir freuen uns sehr, auf diesem Weg von einer Fachjury für unsere tägliche Arbeit im Marketing geehrt zu werden.

Impressionen vom Abend der Preisverleihung am 28. November 2013

Weitere Informationen zum Deutschen Marketingpreis

1. Was ist der Deutsche Marketing-Preis?

Der Deutsche Marketing-Preis ist die höchste Auszeichnung, die in Deutschland für herausragende Marketingleistungen vergeben wird. Schon seit 1973 wird der renommierte Ehrenpreis vom Deutschen Marketing-Verband verliehen.

2. Wer sind die Preisträger?

Die Liste der Preisträger liest sich wie das Who is who der deutschen Wirtschaft. Zu den Preisträgern der letzten Jahre zählen beispielsweise:

  • Lindt & Sprüngli (2013)
  • Zalando (2012)
  • Schüco (2011)
  • Deutsche Telekom (2010)
  • Schwarzkopf (2009)
  • Deutsche Lufthansa (2008)
  • Bosch Power Tools (2007)
  • HUGO BOSS (2006)
  • Tchibo (2005)
  • Porsche (2004)

3. Was sind die Auswahlkriterien?

Entscheidend für die Preisvergabe ist, dass ein integriertes Marketing-Konzept und der Einsatz der Techniken und Instrumente des Marketings den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens begründet haben. Bewertet werden ganzheitliche Unternehmensstrategien ebenso wie spezifische Produkt- oder Markenführungsstrategien.Die Marketingleistung muss in ihrer Konzeption beispielhaft für eine konsequente Marktorientierung sein. Sie kann national, international oder global angelegt sein, muss jedoch einen Bezug zum Standort Deutschland haben. Sie muss in ihrer ökonomischen Relevanz nachvollziehbar sein und darf nicht im Widerspruch zu dem ethisch-gesellschaftlichen Selbstverständnis des Deutschen.

4. Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?

Die Bewerbungen werden bis zu einem festgesetzten Datum an den Deutschen Marketing-Verband gesendet. Nach dem Einsendeschluss wertet eine unabhängige Jury mit namhaften Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien die Unterlagen aus. Aus allen Bewerbern wählt die Jury drei Favoriten, die Ihre Marketing-Leistungen auf einer Jury-Sitzung vorstellen. Dort wird der Preisträger gekürt.