Christbaumkugeln

Der Weihnachtsbaum darf gerne auch einmal kreativ und knallig bunt geschmückt werden – zum Beispiel mit Christbaumkugeln aus Papier. Sie sind ein lustiger Hingucker und bringen Farbe ins Wohnzimmer.

Sie brauchen:

  • Tonpapier
  • Schere
  • Motivschere (eine Schere, die keine glatten Schnitte hervorbringt, sondern unterschiedliche Konturen)
  • Klebstoff
  • Bindfaden
  • Glas/Zirkel

Und so geht's:

  1. Zeichnen Sie auf dem buntem Tonpapier pro Kugel acht Kreise mit einem Durchmesser von ca. 8 cm auf. Je nach Geschmack können die Kreise auch kleiner oder größer sein. Als Schablone eignen sich ein Glas oder ein Zirkel.
  2. Nun schneiden Sie die aufgezeichneten Kreise mit der Motivschere aus und falten jeden Kreis in der Mitte einmal.
  3. Bedecken Sie nun jeweils eine Hälfte der äußeren Seite der geknickten Kreise mit Klebstoff und befestigen Sie diese auf der Hälfte eines anderen Kreises. Je dünner das Papier ist, desto mehr Kreise kann man aneinanderkleben und umso voller wirkt die Kugel.
  4. Kleben Sie am besten jeweils zwei Halbkugeln und warten Sie bis diese getrocknet sind, bevor Sie sie zu einem Ball zusammenkleben. Vor dem Zusammenkleben den Bindfaden als Aufhängung mit Klebestreifen dazwischen befestigen.

Anleitung als PDF