Lindt & Sprüngli | Schwarzwälder-Kirsch-Petit-Fours
Suche anzeigen Warenkorb anzeigen
Produkte im Warenkorb: 0
Hauptnavigation anzeigen Menü

Kleines & Feines

Schwarzwälder-Kirsch-Petit-Fours

Schwarzwälder-Kirsch-Petit-Fours

Zutaten für dieses Rezept

    Für den Biskuit:

  • 50 g Lindt Excellence 70 %
  • 50 g Butter
  • 4 Eier
  • 50 g Puderzucker
  • 60 g Mehl
  • 2 TL Kakaopulver


  • Für die Füllung:

  • 150 g Sauerkirschmarmelade
  • 1 kleine Chilischote, der Länge nach halbiert
  • 3–4 EL Kirschgeist
  • 16 eingelegte Sauerkirschen (ersatzweise Sauerkirschen aus dem Glas)


  • Für den Überzug:

  • 100 ml Sahne
  • 50 g Puderzucker
  • 30 g Butter
  • 150 g Lindt Excellence 70 %

Zubereitung

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Chocolade klein hacken und mit der Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Eine quadratische Backform (ca. 16 x 16 cm) mit Backpapier auslegen und mit Mehl bestäuben. Eier trennen. Eigelbe mit Puderzucker zu einer dicklichen weißen Creme aufschlagen. Mehl mit Kakao mischen und auf die schaumig geschlagenen Eigelbe sieben. Flüssige Choco-Butter-Mischung dazugießen und unterrühren. Eiweiß zu festem Schnee schlagen, ein Drittel davon unter den Teig rühren, restliches Eiweiß behutsam unterheben. Teig in die Form füllen und im Ofen 25–30 Minuten backen. Anschließend aus der Form stürzen und erkalten lassen. 

Marmelade mit 2 EL Wasser und der Chili in einen Topf geben, aufkochen lassen und durch ein feines Sieb streichen. Choco-Biskuit zweimal horizontal durchschneiden. Jede Scheibe gleichmäßig mit Kirschgeist beträufeln, großzügig mit Marmelade bestreichen und wieder aufeinandersetzen. Anschließend für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Restliche Marmelade beiseitelegen.

Für den Überzug Sahne mit Puderzucker aufkochen, Butter und Chocolade stückchenweise zufügen und darin auflösen. Überzug etwas abkühlen lassen.

Choco-Biskuit aus dem Kühlschrank nehmen, in 16 Würfel schneiden und diese auf ein Gitter setzen. Den dickflüssig gewordenen Chocoladen-Überzug gleichmäßig über die Würfel verteilen. Restliche reservierte Kirschmarmelade nochmals erhitzen, Sauerkirschen darin wenden und je eine auf jeden überzogenen Biskuitwürfel setzen.