Halb gefrorenes Schokomousse-Soufflé mit warmer Marillen-Orangen-Sauce

2 Stunden 45 Minuten
Leicht
4 - 6 Personen

Zubereitung

Schritt 1.

Um jedes Förmchen einen ca. 6 cm breiten und 20 cm langen Streifen Backpapier legen, sodass die Mousse später beim Einfüllen ca. 2 cm hoch über den Rand der Förmchen herausragt. Backpapierstreifen mit Klebefilm fixieren.

Schritt 2.

Schokolade klein hacken und in einer Schüssel über dem leicht köchelnden Wasserbad schmelzen. Eier trennen. Eiweiß mit etwas Salz zu steifem Schnee schlagen. Dabei langsam 75 g Zucker einrieseln lassen. Sahne steif schlagen.

Schritt 3.

Eigelb mit restlichem Zucker (50 g) und Milch über dem heißen Wasserbad ca. 5 Min. schaumig-steif schlagen. Schüssel vom Wasserbad nehmen. Flüssige Schokolade zügig unter den Eigelbschaum rühren. Dann die geschlagene Sahne unterheben. Zum Schluss den Eischnee behutsam unterheben. Mousse in die Soufflé-Förmchen füllen und ca. 2 Stunden in das Gefrierfach stellen.

Schritt 4.

Inzwischen für die Sauce die Orange waschen, Schale fein abreiben. Frucht halbieren und den Saft auspressen. Beides mit Orangenlikör, Zitronensaft und Marillenkonfitüre in einen Topf geben und ca. 3 bis 4 Min. auf dem Herd kochen lassen. Dann alles fein pürieren.

Schritt 5.

Förmchen aus dem Gefrierfach nehmen. Backpapierstreifen entfernen. Aus der Mitte der Mousse mit einem heißen Löffel eine kleine Vertiefung herauslöffeln. Mousse ca. 10 Min. antauen lassen, dann mit der warmen Marillen-Orangen-Sauce begießen und servieren.

Rezensionen

Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten: Halb gefrorenes Schokomousse-Soufflé mit warmer Marillen-Orangen-Sauce
Ihre Bewertung